Datenschutzerklärung der Qthority GmbH & Co.KG

Verantwortlicher
Qthority GmbH & Co. KG
Rennbahnstraße 72-74
60528 Frankfurt am Main
Deutschland
Tel: +49 (0) 69-25759869
E-Mail: info@qthority.com 
Website: www.qthority.com
        
Datenschutzbeauftragter
Vorname, Nachname: Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt), Mirco Lehr
Firma: Qthority GmbH & Co. KG
Straße, Hausnr.: Rennbahnstraße 72-74
Land: Deutschland
Tel.: +49 (0) 69-26094760
E-mail: mirco.lehr@qthority.com 
Website: www.qthority.com
          
Begriffe

In dieser Datenschutzerklärung erhalten Sie die notwendigen Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dieser Webseite leicht, verständlich und transparent. Ich informiere Sie nachfolgend über Art, Umfang und Zweck der verarbeiteten personenbezogenen Daten. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu Ihren, nach der DSGVO zustehenden, Rechten.

Zunächst einige Begriffe aus der DSGVO. Diese sind für das Verständnis dieser Datenschutzerklärung wichtig.

In dieser Datenschutzerklärung werden unter anderem die folgenden Begriffe verwendet:

  1. Personenbezogene Daten – Artikel 4 Nr. 1 DSGVO

    Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

  2. Betroffene Person - Artikel 4 Nr.1 DSGVO

    Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

  3. Für die Verarbeitung Verantwortlicher – Artikel 4 Nr.7 DSGVO

    Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

  4. Verarbeitung – Artikel 4 Nr.2 DSGVO

    Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Wenn Sie diesem Link http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679&rid=1 folgen, können Sie den gesamten Gesetzestext und die weiteren Begriffsbestimmungen der DSGVO nachlesen.

Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund der in der DSGVO vorgesehenen Rechtsgrundlagen:

  • Holen wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung ein, ist Art.6 Abs.1 lit.a die Rechtsgrundlage.
  • Dient die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten der Erfüllung eines Vertrages, an dem Sie als Vertragspartei beteiligt sind, ist Art.6 Abs.1 lit.b DSGVO die Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, basiert dies auf Grundlage von Art.6 Abs.1 lit.c DSGVO.
  • Wenn lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich macht,geschieht dies aufgrund von Art.6 Abs.1 lit.d DSGVO.
  • Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses meines Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Wenn Sie diesem Link http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679&rid=1 folgen können Sie den gesamten Gesetzestext der DSGVO nachlesen.

Registrierung

Diese Webseite bietet Ihnen die Möglichkeit, sich unter Angabe der im Registrierungsformular abgefragten personenbezogenen Daten über unsere Webseite für ein Nutzerkonto zu registrieren.

Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden von uns verarbeitet, um Ihnen die Registrierung für das Nutzerkonto für unseren Kundenbereich zu ermöglichen und Ihnen Zugang zu weiteren Leistungen und Informationen über unser Unternehmen zu gewähren.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 lit. b) DSGVO. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist hier zur Erfüllung von (zumindest) vorvertraglichen Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich. Mit der Anmeldung zu unserem Kundenbereich und der Einrichtung eines Kundenkontos geht ein Vertragsschluss über die Nutzung dieser Funktionen einher.

Die im Rahmen der Registrierung eingegeben und etwaige im Nutzerkonto hinterlegten personenbezogene Daten speichern wir solange das Nutzkonto aktiv ist. Wenn Sie uns mitteilen, dass Sie das Nutzerkonto nicht länger benötigen, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten. Dies gilt unter dem Vorbehalt, dass wir aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind.

Neben den von Ihnen bei der Registrierung eingegeben personenbezogenen Daten, werden von uns Ihre IP-Adresse sowie die Daten zur Anmeldezeit verarbeitet. Dies ist technisch notwendig, um die Anmeldung zum Nutzerkonto zu ermöglichen und etwaige unberechtigte Zugriffe nachverfolgen zu können. Wir haben daher an dieser Datenverarbeitung ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f). Die IP-Adresse sowie die Daten zu Anmeldezeit werden gelöscht, sobald diese zur technischen Bereitstellung des Dienstes und etwaiger der Ermittlung unbefugter Zugriffe, also dem Schutz unserer informationstechnischen Systeme nicht mehr notwendig ist; in der Regel sind dies sieben Tage.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter. Eine Weitergabe kann erforderlich werden, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind oder um einen Vertragsschluss mit Ihnen abzuwickeln.

Registrierung als Experte

Wir eröffnen Ihnen auf dieser Webseite die Möglichkeit, sich als Experte für bestimmte Themenbereiche zu registrieren. Für die Registrierung verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse. Sie wählen bei der Registrierung einen Nutzernamen. Darüber hinaus benötigen wir, um prüfen zu können, ob Sie Experte für unsere Dienste sein können weitere Informationen von Ihnen. Hier benötigen wir Vor- und Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Profilbild, Informationen über Mitgliedschaften in Verbänden (etc.) Je nach Fachbereich benötigen wir weitere Nachweise, über Ihre fachliche Qualifikation. Die in diesen Nachweisen beinhalteten personenbezogenen Daten werden von uns ebenfalls verarbeitet. Wir benötigen diese Daten um unseren und damit letztlich Ihren Kunden eine umfassenden Eindruck von Ihnen als Experten zu vermitteln.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs.1 Buchstabe b) DSGVO. Die Datenverarbeitung ist notwendig, um (zumindest) vorvertragliche Maßnahmen bzw. einen Vertrag mit Ihnen über Ihren Auftritt als Experte auf unserer Webseite abzuschließen.

Wir speichern Ihre Daten solange Sie als Kunde bei uns registriert sind.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen zu Datenverarbeitung bei Kommentar, Chat, Twilio auf für Sie als Experte gelten.

Newsletter

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter anzumelden. Wir verwenden Newsletter Versand für Direktmarketing-Zwecke. In unserem Newsletter informieren wir Sie über interessante Neuigkeiten und Angebote in Bezug auf unser Unternehmen und präsentieren.

Voraussetzung für den Empfang unseres Newsletters ist, dass Sie sich für den Versand des Newsletters auf unserer Webseite oder schriftlich registrieren und über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen.

An die erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesem Link klicken, erfolgt eine Anmeldung zu unserem Newsletterversand. Die Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.

Bei der Anmeldung zu unserem Newsletter erfassen wir die von Ihnen in der Eingabemaske abgefragten personenbezogenen Daten. Diese werden an uns übermittelt. Darüber hinaus speichern wir die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung.

Wir benötigen die personenbezogenen Daten, um Ihnen unseren Newsletter zur Verfügung stellen zu können. Wir holen im Zuge Ihrer Anmeldung für den Newsletter Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art.6 Abs.1 Satz 1 lit a) DSGVO.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand des Newsletters keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Sie können sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden. Im Newsletter finden Sie hierzu einen entsprechenden Link. Die Abmeldung von unserem Newsletter werten wir als Widerruf Ihrer Einwilligung. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit auch per E-Mail (oder schriftlich) uns gegenüber widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie können der Verarbeitung der personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen.

Haben Sie sich vom Newsletter abgemeldet, löschen wir die erfassten personenbezogenen Daten.

Ihre E-Mail-Adresse speichern wir solange, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist (siehe vorstehende Erläuterungen).

Kontaktformular

Diese Website bietet Ihnen die Möglichkeit, Anfragen über ein Kontaktformular zu senden. Ihre personenbezogenen Daten, die Sie in das Kontaktformular eingeben, werden an uns übermittelt und wir speichern diese. Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für eigene Zwecke, d.h. zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet.

Nehmen Sie via E-Mail Kontakt mit uns auf, werden die mit Ihrer E-Mail übertragenen persönlichen Daten verarbeitet und gespeichert.

Die von Ihnen im Kontaktformular oder Ihrer E-Mail zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten, verwenden wir zur Abwicklung der Kommunikation mit Ihnen. Die personenbezogenen Daten, die während des Absendevorgangs verarbeitet werden, dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und der Sicherung der informationstechnischen Systeme.

Bei der Kontaktaufnahme per Kontaktformular oder via E-Mail werden Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet. Wir haben an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ein berechtigtes Interesse. Diese werden benötigt, um Ihre Anfrage bearbeiten und beantworten zu können. Dient die E-Mail dem Abschluss eines Vertrages, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung.

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie für den vorstehend beschriebenen Zweck nicht mehr benötigt werden. Bei Verwendung des Kontaktformulars und der Kontaktaufnahme per E-Mail geschieht dies, sobald Ihr aus der Kontaktaufnahme folgendes Anliegen beendet, d.h. abschließend geklärt ist. Ihre Anfrage aus dem Kontaktformular wird verschlüsselt per TLS/SSL-Verschlüsselung an uns übermittelt.

CRM-System Zoho

Wir setzen zur Bearbeitung der über diese Webseite erfassten personenbezogenen Daten ein CRM-System von Zoho ein. CRM steht für Customer-Relationship-Management und bedeutet Kundenpflege. Diese Systeme bzw. Softwarelösungen werden speziell zum Kundenbeziehungsmanagement eingesetzt. Die Anwendungen können beispielsweise strukturierte Erfassung der Kundenkontakte und -daten umfassen. Auch die Verwaltung von E-Mail-Adressen oder die Kommunikationssteuerung über ein Kontaktformular können von CRM-Systemen abgedeckt werden. Wir haben mit dem Anbieter des CRM-Systems eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen. Da dieser personenbezogenen Daten in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen verarbeitet werden.

Dieser hat seinen Sitz in California, 4141 Hacienda Drive, Pleasanton, CA 94588, USA.USA ist ein Drittland im Sinne der DSGVO. Die personenbezogenen Daten werden aufgrund des Sitzes des Dienstleisters in einem Drittland in dieses übermittelt.

Die Datenübermittlung erfolgt aufgrund eines Angemessenheitsbeschlusses, in die-sem Falle des Privacy Shields https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2z-t0000000TOJbAAO&status=Active. Der Dienstleister verarbeitet die Daten in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen.

Mehr zum Datenschutz bei Zoho erfahren Sie unter https://www.zoho.com/priva-cy.html

An dem Einsatz des Dienstleisters haben wir ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Die Verwendung eines CRM unter Zuhilfenahme eines spezialisierten Dienstleisters ist für unser Unternehmen wirtschaftlich sinnvoll und ermöglicht uns eine bessere, schnellere Verwaltung unserer Kundendaten und der Kommunikation mit unseren Kunden oder Anfragenden über die Webseite. Dient die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Erfüllung eines Vertrages oder einer vorvertraglichen Maßnahme ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b)DSGVO. Die in unserem CRM-System gespeicherten personenbezogenen Daten löschen wir, sobald sie zu dem Zweck, für den wir sie verarbeitet haben, nicht mehr erforderlich sind. Dies ist bei Anfragen über die Webseite der Fall, wenn die Anfrage abschließend bearbeitet ist und sich keine Kundenbeziehung aus der Anfrage ergeben hat. Kundendaten werden gespeichert, solange die Kundenbeziehung, also ein z.B.Vertragsverhältnis besteht. Ferner werden personenbezogene Daten gespeichert, wenn wir aufgrund gesetzlicher Regelungen (z.B. die Aufbewahrungsfristen im Steuerrecht) hierzu verpflichtet sind.

Chatfunktion

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit, mit Experten aus verschiedenen Fachbereichen z.B. Anwälten, Finanzberater zu chatten.

Damit wir diese Funktion auf unserer Webseite anbieten können, müssen wir bestimmte personenbezogene Daten verarbeiten. Wir verarbeiten die Anmeldedaten, also den von Ihnen gewählten Nutzernamen, sowie die technisch für die Anmeldung erforderlichen Daten, wie z.B. Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt der Anmeldung. Weiter verarbeiten wir für die Darstellung des Chats, Ihren Nutzernamen. Bitte beachten Sie, dass zu dem Chatverlauf jeweils die Uhrzeit und das Datum angezeigt werden. Grundsätzlich ist der Chatverlauf öffentlich und somit für jeden Besucher unserer Webseite einsehbar. Wir behalten uns das Recht vor, einzelne Chats nicht zu veröffentlichen. Wir müssen diese personenbezogenen Daten verarbeiten, um Ihnen Zugang zu der Chatfunktion zu gewährleisten. Zweck der Datenverarbeitung ist neben der rein technischen Zurverfügungstellung des Dienstes auch die Interaktion des Nutzers auf unserer Webseite. Die Kommunikation der Nutzer untereinander und mit unseren Experten soll gesteigert werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend genannten personenbezogenen Daten ist Art.6 Absatz 1 Buchstabe f). Wir haben am Einsatz der Chatfunktion und der im Zusammenhang mit der Nutzung verarbeiteten personenbezogenen Daten ein berechtigtes Interesse. Die Chatfunktion soll das Engagement auf der Webseite erhöhen. Die Kommunikation mit unseren Experten soll erleichtert und gefördert werden. Ihren Chatverlauf mit unserem Experten unter ihrem Nutzernamen speichern wir, solange ihr Kundenkonto besteht. Die zur Anmeldung verarbeiteten personenbezogenen Daten, wie z.B. die IP-Adresse werden gelöscht, nachdem Sie sich aus dem Kundenkonto abgemeldet haben.

Wir haben die Software für unsere Chatfunktion nicht selbst programmiert. Vielmehr vertrauen wir hier einem spezialisierten Anbieter. Dieser Anbieter ist die Pusher Ltd160 Old Street, London, EC1V 9BW. Wir geben die im Rahmen der Chatfunktion verarbeiteten personenbezogenen Daten an Pusher weiter, weil sonst der Chat nicht funktioniert. Pusher stellt uns hierfür die technische Plattform zur Verfügung. Wir haben mit Pusher eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung geschlossen. Pusher verarbeitet die weitergegeben Daten aufgrund unserer Weisungen. Ihre Daten verlassen nicht die EU. Sie werden aufgrund unserer Weisung durch Pusher in Irland verarbeitet. In diesem Falle heißt das, dass Pusher den Chatdienst in Irland hostet. Ihre personenbezogenen Daten unterliegen jederzeit dem Schutz der DSGVO.

Möchten Sie mehr zum Datenschutz bei Puscher erfahren folgen Sie diesem Link htt-ps://pusher.com/legal/privacy-policy zur Datenschutzerklärung von Pusher.

Einsatz von Twilio

Wir setzen auf dieser Webseite Dienste von Twilio Ltd, 25-28 North Wall Quay, Dublin Ireland Ltd, 25-28 North Wall Quay, Dublin Ireland ein. Twilio ist ein Anbieter von cloud-basierten Kommunikationsdiensten, wie z.B. Push-Benachrichtigungen auf ein Smartphone.

Wir nutzen die Dienste von Twilio wie folgt:

  • um Ihnen eine Zahlungsbestätigung zu übermitteln und
  • um Sie zu benachrichtigen, wenn ein Nutzer oder Experte auf einen Kommentar vor Ihnen oder im Chat geantwortet hat. Dies gilt für Nutzer und Experten gleichermaßen. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie der Datenverarbeitung eingewilligt haben.

Sie erhalten die Benachrichtigungen auf Ihr Mobiltelefon. Wir nutzen die Dienste von Twilio, um Sie über die Aktionen auf unserer Webseite die in Zusammenhang mit Ihrem Beitrag (wie Antworten in Chats) stehen, zu informieren.

Um den vorstehenden Zweck zu erreichen, werden von Ihnen die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet: Ihre Mobiltelefonnummer, um Ihnen Benachrichtigungen auf Ihr Mobiltelefon senden zu können; die Standortdaten Ihres Mobiltelefons, Datum, Uhrzeit, Dauer und Art der Kommunikation (beispielsweise, ob Sie eine Textnachricht erhalten haben).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Information zu Zahlungen ist Art.6 Absatz 1 Buchstabe f). Wir haben ein berechtigtes Interesse, Sie zu informieren, wenn Zahlungsdienste genutzt und kostenpflichtiger Produkte über Ihr Nutzerkonto bestellt werden.

Rechtsgrundlage für die Benachrichtigungen auf Ihr Mobiltelefon ist Art. 6 Abs.1 Buchstabe a). Wir holen Ihre Einwilligung ein, bevor Sie den Benachrichtigungsdienst nutzen können und wir Daten an Twilio weitergeben.

Diese personenbezogenen Daten werden von Twilio in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen verarbeitet. Wir haben mit Twilio eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung geschlossen. Die Datenschutzstandards von Twilio entsprechen dem Datenschutzniveau der DSGVO. Twilio hat eine interne verbindliche Datenschutzvorschriften im Sinne des Art.47 DSGVO implementiert.

Speicherung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten: Ihre zum Zwecke der Information über Zahlungen verarbeiteten personenbezogenen Daten speichern wir bis zu vier Jahre nach der jeweiligen Mitteilung über die Zahlung. Ihre für die Benachrichtigungsdienste verarbeiteten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald Sie zur Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Zum Beispiel, wenn Sie ihr Kundenkonto löschen.

Kommentarfunktion

Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, Kommentare zu Fragen anderer Nutzer und zu veröffentlichten Chat-Verläufen abzugeben. Um Kommentieren zu können, müssen Sie in Ihrem Kundenkonto eingeloggt sein. Wir verarbeiten die Anmeldedaten, also den von Ihnen gewählten Nutzernamen) sowie die technisch für die Anmeldung erforderlichen Daten, wie z.B. Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt der Anmeldung. Wir müssen diese personenbezogenen Daten verarbeiten, um Ihnen Zugang zu der Kommentarfunktion zu gewährleisten. Zweck der Datenverarbeitung ist neben der rein technischen Zurverfügungstellung des Dienstes auch ein die Interaktion des Nutzers auf unserer Webseite. Die Kommunikation der Nutzer untereinander und mit unseren Experten soll gesteigert werden. Wenn Sie einen Kommentar abgegeben, wird Ihr Nutzername sowie Zeit und Datum des Kommentars angezeigt. Bitte bedenken Sie, dass die Kommentare für alle Besucher der Webseite einsehbar sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend genannten personenbezogenen Daten ist Art.6 Absatz 1 Buchstabe f). Wir haben am Einsatz der Kommentarfunktion und der im Zusammenhang mit der Nutzung verarbeiteten personenbezogenen Daten ein berechtigtes Interesse. Die Kommentarfunktion soll das Engagement auf der Webseite erhöhen. Die Kommunikation mit unseren Experten und der Nutzer untereinander soll erleichtert und gefördert werden. Ihre Kommentare mit dem Nutzernamen speichern wir, solange ihr Kundenkonto besteht. Die zur Anmeldung verarbeiteten personenbezogenen Daten, wie z.B. die IP-Adresse werden gelöscht, nachdem Sie sich aus dem Kundenkonto abgemeldet haben.

Die Vote-Funktion – Bewertung von Fragen

Sie können mit einem einfachen Klick für Antworten und Fragen unserer Nutzer und Experten Voten. Die Anzahl an Votes bestimmt die Relevanz der Beiträge. Um Voten zu können, müssen Sie in Ihrem Kundenkonto eingeloggt sein. Wir verarbeiten die Anmeldedaten, also den von Ihnen gewählten Nutzernamen) sowie die technisch für die Anmeldung erforderlichen Daten, wie z.B. Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt der Anmeldung. Wir müssen diese personenbezogenen Daten verarbeiten, um Ihnen Zugang zu der Vote-Funktion zu gewährleisten. Zweck der Datenverarbeitung ist neben der rein technischen Zurverfügungstellung des Dienstes auch ein die Interaktion des Nutzers auf unserer Webseite. Die Interaktion des Nutzers mit unseren Diensten soll gesteigert werden. Wenn Sie ein Vote abgegeben, wird Ihr Nutzername zu dem Vote sowie Zeit und Datum angezeigt. Dies ist für alle Besucher der Webseite einsehbar sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend genannten personenbezogenen Daten ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f). Wir haben am Einsatz der Vote-Funktion und der im Zusammenhang mit der Nutzung verarbeiteten personenbezogenen Daten ein berechtigtes Interesse. Die Vote-Funktion soll das Engagement auf der Webseite erhöhen. Die Kommunikation mit unseren Experten und der Nutzer untereinander soll erleichtert und gefördert werden. Ihren Vote mit dem Nutzernamen speichern wir, solange ihr Kundenkonto besteht. Die zur Anmeldung verarbeiteten personenbezogenen Daten, wie z.B. die IP-Adresse werden gelöscht, nachdem Sie sich aus dem Kundenkonto abgemeldet haben.

Schriften

Zur optisch verbesserten Darstellung der Inhalte dieser Website werden Web Fonts(Schriften), die von Google bereitgestellt werden, verwendet. Mit diesen Schriften wird ein einheitlicher Webauftritt trotz unterschiedlicher Browsereinstellungen bei den einzelnen Webseitenbesuchern ermöglicht. Die Fonts, d.h. Schriften werden lokal in Deutschland gehostet. Mit Aufruf der Webseite lädt der von Ihnen verwendete Browser automatisch die Schriften von diesen Servern herunter. Eine Verbindung zu Servern von Google wird nicht hergestellt.

Paypal

Wir setzen auf dieser Webseite den Zahlungsdienstleister Paypal ein PayPal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (nachfolgend"PayPal"). Ihre Zahlungsdaten werden an PayPal weitergeben, um die Zahlung im Zusammenhang mit dem Erwerb eines unserer Produkte abzuwickeln. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO. Die Datenverarbeitung und -weitergabe ist für eine vorvertragliche Maßnahme bzw. zur Vertragserfüllung notwendig.

PayPal behält sich die Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Hierfür werden Ihre Zahlungsdaten gegebenenfalls gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von PayPal an der Feststellung Ihrer Zahlungsfähigkeit weitergegeben. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet PayPal zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu denverwendeten Auskunfteien, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung vonPayPal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an PayPal widersprechen. Jedoch bleibt PayPal ggf. weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

Hosting auf Amazon-Web-Service

Wir nutzen Hosting Services von Amazon Web Service, Inc. 410 Terry Avenue North, WA Seattle 98109, USA (im Folgenden „AWS“).]. Für diese Dienste verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten: Log-Daten enthalten die IP-Adresse des Gerätes, mit dem Sie auf die Website oder einen Dienst zugreifen, die Art des Browsers, mit dem Sie zugreifen, Ihre Systemkonfiguration sowie Datum und Zeitangaben. Die IP-Adressen werden nur gespeichert, soweit es zur Erbringung der Dienste des Webseiten-Hosting-Anbieters und unserer eigenen Dienste erforderlich ist. Ansonsten werden die IP-Adressen gelöscht oder anonymisiert. Ihre IP-Adressen werden zur Erkennung und Abwehr von Angriffen maximal 7 Tage gespeichert.

Wir haben mit AWS eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen. AWS verarbeitet die personenbezogenen Daten nach unseren Weisungen. Die personenbezogenen Daten werden grundsätzlich innerhalb der EU verarbeitet. Sollte dies aufgrundtechnischer Notwendigkeiten einmal nicht der Fall sein, erfolgt die Datenübermittlungaufgrund eines Angemessenheitsbeschlusses, in diesem Falle des Privacy Shields https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TTNvAAO&status=Active

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend genannten personenbezogenen Daten ist Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. An der Verarbeitung besteht ein berechtigtes Interesse. Die Verarbeitung ist zum Betrieb der Webseite, der Stabilität und Sicherheit der informationstechnischen Systeme notwendig.

Cyfire Internet-Hosting-Serviceprovider und Log-Daten

Diese Webseite wird von Cyfire UG Peenesstraße 7, D-17121 Görmin, einem in Deutschland ansässigen Webseiten-Hosting-Anbieter gehostet, d.h. bereitgestellt. Wir haben mit diesem Internetdienstanbieter eine entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen.

Besuchen Sie diese Webseite, übermittelt das von Ihnen benutzte Gerät automatisch allgemeine Daten und Informationen, sogenannte Log-Daten an den Server des Webseiten-Hosting-Anbieter.

Log-Daten enthalten die IP-Adresse des Gerätes, mit dem Sie auf die Website oder einen Dienst zugreifen, die Art des Browsers, mit dem Sie zugreifen, Ihre Systemkonfiguration sowie Datum und Zeitangaben. Die IP-Adressen werden nur gespeichert,soweit es zur Erbringung der Dienste des Webseiten-Hosting-Anbieters und unserer eigenen Dienste erforderlich ist. Ansonsten werden die IP-Adressen gelöscht oder anonymisiert. Ihre IP-Adressen werden zur Erkennung und Abwehr von Angriffen maximal 7 Tage gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend genannten personenbezogenen Daten ist Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. An der Verarbeitung besteht ein berechtigtes Interesse. Die Verarbeitung ist zum Betrieb der Webseite, der Stabilität und Sicherheit der informationstechnischen Systeme notwendig.

Cookies

Wir verwenden auf unserer Website Cookies. Ein Cookie ist eine Textdatei mit geringen Informationsmengen, die beim Besuch einer Website auf das Endgerät (Computer, Mobil) des Webseitenbesuchers heruntergeladen wird. Ein Cookie wird bei jedem Besuch der Webseite oder einer Webseite, die dieses Cookie erkennt, wieder zurück an die ursprüngliche Webseite gesendet. Cookies sind hilfreich, da Webseiten mithilfe von Cookies das Gerät eines Benutzers erkennen können.

Der Einsatz von Cookies dient unter anderem dazu, dem Nutzer eine komfortable Nutzung einer zeitgemäßen Website zu ermöglichen und gibt dem Webseitenbetreiber die Möglichkeit, die Webseite weiter zu optimieren. Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies, die insbesondere zur Darstellung und Auslieferung der Webeseite erforderlich sind, ist Art. 6 Absatz 1 Buchtstabe f) DSGVO. An der Verwendung dieser Cookies besteht ein berechtigtes Interesse. Eine funktionsfähige, zeitgemäße und benutzerfreundliche Webseite ist für Unternehmen essenziell. Sollte der Einsatz einzelner Cookies eine Einwilligung der betroffenen Person erfordern, ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten.

Wie können Cookies beschränkt oder blockiert werden?

Sie können die Einstellungen Ihres Browsers so anpassen, dass Cookies, die von der Website (oder einer anderen Webseite im Internet) gesetzt werden, beschränkt oder blockiert werden. In Ihrem Browser finden Sie Informationen über die Anpassung Ihrer Einstellungen. Auf www.allaboutcookies.org finden Sie allgemeine Informationen überCookies sowie die Anpassung von Cookie-Einstellungen für die unterschiedlichen Browser.

Rechte der Betroffenen

Die DSGVO stattet Sie, als betroffene Person, mit den nachfolgend aufgezählten Rechten gegenüber uns als für die Datenverarbeitung Verantwortlicher aus:

Ihnen stehen nach der DSGVO die folgenden Rechte uns gegenüber zu:

  • Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Bearbeitung Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Unterrichtung Art. 19 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch
  • Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Möchten Sie den Gesetzestext der DSGVO zu den vorstehenden Rechten nachlesen, um sich genauer zu informieren können Sie diesem http://eur-lex.europa.eu/legal-con-tent/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679&rid=1 folgen.

Recht Einwilligung zu widerrufen

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dieses Recht folgt aus Art.7 Abs.3 DSGVO. Dieser Link http://eur-lex.europa.eu/legal-con-tent/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679&rid=1 führt Sie direkt zum Gesetzestext der DSGVO.

Gesonderter Hinweis zum Widerspruchsrecht des Betroffenen Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbungin Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.